5. Wurtalturnier bei Nacht


64 begeisterte Bogenschützen trotzten dem schlechten Wetter und freuten sich, wie auch in den letzten Jahren, an diesem außergewohnlichem Turnier teil zu nehmem.

Altbekannte Schützen aus Troisdorf, Aachen, Baesweiler,Eschweiler, Monschau, Siegburg, Bonn und Rheinbach, Leneppe,Odendorf und den Niederlanden standen an der Schießlinie.

Sie hatten in Ihren Vereinen für unser Turnier fleißig Werbung gemacht und brachten viele neue Gesichter mit. Somit war unser Turnier bereits Wochen vor Meldeschluss ausgebucht.

In den ersten Stunden war uns der Wettergott noch gnädig. Pünktlich zur Pause setzte setzte leider der Regen ein. Dieses tat der guten Laune der Schützen jedoch keinen Abbruch.

Nach einer ausgiebigen Pause starteten wir in den zweiten Durchgang.

Trotz leichten Nieselregens, der schnell vorüber zog, zauberte die besondere Beleuchtung eine tolle Atmosphäre.

Bambusfackeln, große Feuerschalen und Schwedenfeuer sorgten für reichlich Beleuchtung und tauchte unser Gelände in ein geheimnisvolles Licht.

Zur Siegerehrung, gegen 0.30 Uhr, versammelten sich alle um des große, wärmende Lagerfeuer.

Teilweise wurden sehr gute Ergebnisse erziehlt.

Unsere Trostpreise für die schlechtesten Schützen gingen dieses Jahr an:

Sarah Raum  LTG Löwen - Wasserpistole gefüllt mit Wurmwasser

Jozef van Reeth Troisdorf - Taschenlampe für leichteres suchen der verschossenen Pfeile

Ein großes Dankeschön an alle unseren Gästen. Es war wie immer ein schöner Abend.

Auf diesem Wege möchte ich mich auch noch einmal bei den helfenden Händen des SvR Teams bedanken, die wie immer zum guten Gelingen dieses Turnier beigetragen haben.

   
© Copyright SvR 1977-2017